Dirk Meyer [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Lailat al-Qadr

In der Nacht der Bestimmung, auch Lailat al Qadr genannt, begann laut Überlieferung (Koran: Sure 97-Die Bestimmung-Al-qadr) die Offenbarung Gottes an den Propheten Muhammed. Zugleich mit diesen ersten Offenbarungen erfährt der Prophet Muhammad in dieser Nacht auch von seiner Erwählung als Prophet durch Gott. Lailat al-Qadr wird mehrmals erwähnt im Koran. Sie ist eine der bedeutendsten Nächte im Islam und gehört zu den besonderen Ereignissen im Fastenmonat Ramadan.

In islamischen Ländern ist es üblich, dass Moscheen besonders festlich dekoriert werden und es Koranlesungen und Gebete in der Nacht gibt. Auch in Deutschland zelebrieren Muslime diese Nacht, beten in der Gemeinschaft und besuchen Moscheen.

Laut Überlieferung bezieht sich die Nacht auf das Jahr 610, als der Prophet Muhammad das erste Mal das Wort Gottes durch den Erzengel Gabriel zugesandt bekam. Auch wenn der genaue Zeitpunkt nicht bekannt ist, hat man sich als möglichen Termine auf die letzten zehn ungeraden Nächte des Ramadans festgelegt. Das Fest wird in der Nacht des 27. Ramadan zelebriert.

Verwandte Themen
Filter by
Post Page
Sort by