Miniatur aus den Madrider Skylitzen, die die arabische Belagerung von Amorium darstellen

Al-Wathiq bi-llah

Der abbasidische Kalif Al-Wathiq bi-llah (gest. 847) übernahm das Reich von seinem Vater al-Mu’tasim (gest. 842) nach dessen Tode und regierte als neunter Kalif der Abbasiden das Großreich von 842 bis 847. Sein vollständiger Name lautet: Abu Dscha’far Harun ibn al-Mu’tasim. Er unterstützte in seiner kurzen Regierungszeit, wie die vorausgehenden Kalifen al-Mu’tasim und al-Ma’mun (gest. 833) weiterhin die Lehre der Mu’tazila. Auch während seiner Regierungszeit versuchte er die Lehre gegen den Widerstand andersdenkender islamischer Gelehrte gewaltsam durchzusetzen, so dass auch seine Regentschaft in den von islamischen Geschichtsschreibern als Mihna benannten Zeitraum fällt.