Hadith Sammlung in Regal

Sira

Allgemein bedeutet Sira (Arab.: sīra) Geschichte, Biographie. Als feststehender Begriff steht dieser jedoch für eine besondere Form von Literatur, die über das Leben des Propheten Muhammad berichtet. Daher werden diese Bücher auch Sira des Propheten genannt (Arab.: as-Sīra an-nabawīya). Als wichtigste Biografie über das Leben des Propheten gilt die Biografie von Ibn Ishāq (gest. 767). Sie ist in der Überarbeitung des arabischen Historikers Ibn Hischām (gest. 834) erhalten geblieben.

Sehr wahrscheinlich sind schon vor Ibn Ishāq Texte über das Leben des Propheten verfasst worden, die ihm als Materialsammlung und Vorlagen dienten. Die Texte wurden sehr populär und verbreiteten sich schnell. Daher sind bis zum heutigen Tage zahlreiche Biografien des Propheten Muhammad verfasst worden.

In den Prophetenbiografien sind hochinteressante Dokumente zu finden, wie z. B. Verträge, diverse Listen, Erzählungen über andere wichtige historische Persönlichkeiten oder Reden. Für heutige Historiker gelten daher Teile dieser frühen Prophetenbiografien als sehr wichtige Quellen. Unter historisch-kritischen Fragestellungen der heutigen Geschichtswissenschaften sind jedoch auch zahlreiche Fragen entstanden, in wieweit diese Texte Auskunft über die tatsächlichen Ereignisse geben.

Weiterführende Links zum Thema:

Sira im Überblick

  • Sira heißt Geschichte, Biografie, Erzählung über Taten und Leben.
  • Sira bezeichnet auch die Literatur zur Biografie des Propheten Muhammad.
  • Die wichtigste Biografie über den Propheten schrieb Ibn Ishāq.
  • Die frühen Prophetenbiografien gelten als wichtige historische Quellen

[wpdreams_rpp id=0]