Manhaj

Arab.: „Methode, Praxis“ (Pl. manahij)

Gemeint ist hier insbesondere die Umsetzung von Glaubensauffassungen hinsichtlich des alltäglichen Lebens.

Manhaj und Salafisten

Für Salafisten hat der Begriff einen hohen Stellenwert. Mit der „Methode, Praxis“ werden für Salafisten die Fragen beantwortet:

  • Wie können sie die Glaubensgrundsätze im Alltag umsetzen?
  • Wie sollen sie als Salafisten handeln, so dass ihr besonderer Glaube sichtbar wird?

Da Salafisten jedoch unterschiedlichen Schwerpunkten in ihren Glaubensgrundsätzen folgen, kann man sie auch in verschiedene Gruppen einteilen, z.B.: Quietisten oder Puristen, politische Salafisten und Dschihadisten.

Die Übergänge zwischen diesen Gruppierungen sind fließend. Die Methoden oder Praxis einzelner salafistischer Gruppen können sich zudem stark voneinander unterscheiden: Schwerpunkt friedliche Mission (dawa) oder die Durchsetzung der Ziele mit Gewalt sind hierfür zwei Beispiele.

Ein weiteres strittiges Thema ist die Frage, wann eine Person als Ungläubiger (Kafir) bezeichnet werden darf. Salafisten lehnen sich daher auch gegenseitig wegen ihrer „manhaj“ ab oder bekämpfen sich sogar.

[wpdreams_rpp id=0]