© rachmatwhd [CC BY-SA 2.0], via wiki commons

Was ist eine Sure?

Das arabische Wort „sura“ (Pl. suwar) bezeichnet im heutigen Sprachgebrauch einen Abschnitt bzw. ein Kapitel im Koran. Sprachforscher sind sich uneinig, ob das Wort überhaupt übersetzt werden sollte, da Begriffe wie Abschnitt oder Kapitel nicht die weitreichende besondere Bedeutung des Wortes Sure ausdrücken. Hilfreich ist eine Betrachtung der Stellen im Koran, an denen das Wort vorkommt.

Die Bedeutung des Wortes Sure im Text des Korans

Im Koran findet man die arabischen Wörter sura/suwar an zehn Stellen (z.B. Sure 2:23, 9:64.86.12.127). Der Prophet Muhammad bezeichnete mit sura offenbar kurze Einheiten der Offenbarungen, die an ihn herabgesandt wurden. Damit meinte er sehr wahrscheinlich nur einige Verse und noch nicht die Suren in ihrer späteren Zusammenfassung, wie sie heute im Koran stehen. Diese Einteilung entstand erst unter der Koran-Redaktion, die während der Regierung des dritten Kalifen Uthman (gest. 656) einen ersten einheitlichen Korantext schuf. In diesem Sinne deutet der Islamwissenschaftler Hartmut Bobzin das arabische Wort sura auch als ein in besonderer Weise autorisierter Text. Vielfach wird daher auch vorgeschlagen, das Wort nicht zu übersetzen, um den besonderen Charakter des Wortes Sure zu erhalten.

Seit der Redaktion im Auftrag des dritten Kalifen Uthman ist der Text des Korans in 114 Suren unterteilt (Link: Wer hat den Koran zusammengestellt? FAQ). Jede Sure ist wiederum in einzelne Verse (arab. ayat: Zeichen, Wunder) gegliedert.

Verwandte Themen
Filter by
Post Page
Koran Video Gesellschaft & Politik
Sort by