Warum gibt es verschiedene Lesarten des Korans?

Der Text des Korans ist mit unterschiedlichen Varianten und Abweichungen überliefert worden. Dabei handelt es sich zumeist um leichte Unterschiede in den Buchstaben oder der Vokalisation. Diese Unterschiede waren muslimischen Gelehrten jedoch seit der Frühzeit des Islams so wichtig, dass sie sie gleichberechtigt nebeneinander weiter

Warum sind die ältesten Koranhandschriften nicht eindeutig lesbar?

In den frühesten Koranen fehlen zahlreiche wichtige Zeichen, die heute selbstverständlich zum arabischen Alphabet dazugehören. Sie sind auch in heutigen modernen Korandrucken enthalten und selbstverständlich. Es sind Striche und Punkte, die dazu dienen, arabische Buchstaben und Vokale eindeutig zu kennzeichnen. Für jemanden, der die arabische

Kann der Koran übersetzt werden?

Seit Jahrhunderten vertritt die Mehrheit der muslimischen Gelehrten die Überzeugung, der arabische Text des Korans sei nicht übersetzbar. Es hat zwar schon früh in der islamischen Geschichte Übersetzungen des Korans in anderen Sprachen gegeben. Umfangreiche Bemühungen von muslimischen Gelehrten, den Koran in wichtige Sprachen der

Warum wird der Koran gefühlvoll oder sachlich vorgetragen?

Koranwissenschaftler unterscheiden zwischen der hohen Kunst, den Koran mündlich vorzutragen (arab. tadschwid) und den verschiedenen Lesarten des schriftlichen Korantextes (arab. qira’at). Beide Methoden sind eng miteinander verbunden. Sie sind seit langem für Muslime von zentraler Bedeutung, wenn sie sich auf den Koran als Lesende, Hörende

Auf welchem Material sind frühe Korane geschrieben worden?

Die ältesten Koran-Handschriften sind auf Pergament geschrieben worden. Pergament wurde aus Tierhäuten hergestellt, vorzugsweise aus der feinen Haut von Lämmern. Es war auch in den ersten Jahrhunderten des Islams das wichtigste Schreibmaterial für Muslime, obwohl Papier und die Papierherstellung durch die intensiven Handelsbeziehungen mit China

Wie ist eine Sure aufgebaut?

Eine Sure besteht aus der Überschrift, der einleitenden Schutzformel und dem nachfolgenden Text: Die Überschrift der Sure. Die Überschriften von Suren gehören nicht zum ursprünglichen Text der Offenbarung an Muhammad. Sie sind sinnvolle spätere Zusätze, die als Erinnerungshilfen sehr nützlich für die Zuhörer Muhammads gewesen sind. Wahrscheinlich

Warum sind die Koranfunde von Sanaa wichtig?

Im Jahre 1972 entdecken jemenitische Arbeiter in der großen Freitagsmoschee der Altstadt von Sanaa eine Sensation. Sie finden in einem Hohlraum zahllose alte Koranfragmente. Es ist bis heute der größte Fund von alten Koranhandschriften. Sehr wahrscheinlich stammen die ältesten Koranfragmente bereits aus dem 7. Jahrhundert,

Wie ist aus dem Koran ein Buch entstanden?

Der Prophet Muhammad (ca. 570-632) empfing in einer Serie von Offenbarungen Gottes Botschaft und wurde von ihm beauftragt, diese zu übermitteln. Er verbreitete diese Botschaften zunächst mündlich. Einen schriftlichen Text erhielt der Prophet nicht. Der Zeitraum dieser Offenbarungen erstreckte sich über etwa 21 Jahre von