Wie deuten KorankommentatorInnen Jesus‘ Tod?

In Korankommentaren nimmt das Thema der Kreuzigung von Jesus einen großen Raum ein. Vielen muslimischen AutorInnen dienen die Kommentartexte zu den Koranversen 4:157-158 für Argumentationen, mit denen sie Islam und Christentum deutlich voneinander abgrenzen. In den Kommentaren findet man zahlreiche unterschiedliche, teils widersprüchliche Traditionen und

Was der Koran über den Tod Jesus sagt

Für ChristInnen ist Jesus die zentrale Persönlichkeit ihres Glaubens, aber auch für MuslimInnen hat er eine große Bedeutung. Es gibt viele Glaubensinhalte bezüglich seiner Person, über die der Prophet Jesus ChristInnen und MuslimInnen miteinander verbindet. Ein entscheidender Unterschied zwischen ChristInnen und MuslimInnen ist jedoch die

Jesus im Islam: Welche Bedeutung hat er für Muslime?

Jesus hat für ChristInnen und MuslimInnen unterschiedliche Bedeutungen. ChristInnen gilt er als Gottes Sohn und damit als Ursprung ihres Glaubens. Für MuslimInnen gehört er zu den wichtigsten Propheten des Korans, da er das Kommen Muhammads angekündigt habe. Im Unterschied zu Jüdinnen und Juden und ChristInnen

Gibt es den Koran auf Deutsch?

Der Koran ist das heilige Buch des Islams. MuslimInnen verstehen ihn als reines göttliches Wort, das dem Propheten Muhammad offenbart wurde. Die arabische Reimsprache des Korans gilt MuslimInnen dabei als so wunderschön, dass sie nicht menschlichen, sondern nur göttlichen Ursprungs sein kann. Der Koran wurde

Welcher Ordnung folgen die Suren im Koran?

Nach der ersten, relativ kurzen Sure, „Die Eröffnende“ (arab.: al-Fatiha), sind die Suren des Korans der Länge nach angeordnet. So ist die zweite Sure, „Die Kuh“ (arab. al-baqara), mit 286 Versen die längste Sure im Koran überhaupt. Anschließend folgen die Suren ihrer Länge nach in

Wie ist ein Koran gegliedert?

Für den praktischen Gebrauch im Glaubensalltag ist der Text des Korans in verschiedene Einteilungen aufgeteilt: Die Einteilung in dreißig Teile (arab. dschus): Sie dient dazu, innerhalb von den dreißig Tagen des Fastenmonats Ramadan den Koran Tag für Tag so zu lesen, dass am Ende des Ramadans einmal

Was ist eine Sure?

Das arabische Wort „sura“ (Pl. suwar) bezeichnet im heutigen Sprachgebrauch einen Abschnitt bzw. ein Kapitel im Koran. Sprachforscher sind sich uneinig, ob das Wort überhaupt übersetzt werden sollte, da Begriffe wie Abschnitt oder Kapitel nicht die weitreichende besondere Bedeutung des Wortes Sure ausdrücken. Hilfreich ist