© Akif Sahin [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Auf welchem Material sind frühe Korane geschrieben worden?

 
Die ältesten Koran-Handschriften sind auf Pergament geschrieben worden. Pergament wurde aus Tierhäuten hergestellt, vorzugsweise aus der feinen Haut von Lämmern. Es war auch in den ersten Jahrhunderten des Islams das wichtigste Schreibmaterial für Muslime, obwohl Papier und die Papierherstellung durch die intensiven Handelsbeziehungen mit China bereits in der islamischen Welt verbreitet waren. Pergament hatte den Vorteil, dass die Seiten von dicken Büchern nicht an der Bindung einreißen, wie es im Falle vom Papier geschehen würde. Nicht nur wegen des langen Textes des Korans, musste man zunächst Pergament nutzen. Insbesondere die repräsentativen Prachtexemplare mit bis zu 50×45 cm großen Blättern brauchten eine haltbare Fertigung aus Pergamente. Zudem war auch die Schrift entsprechend groß gestaltet, so dass nur wenig Text auf die Seiten passte und die Bücher entsprechend dick waren.

Erst im 11. Jahrhundert wurde mehr Papier als Pergament für Korane verwendet. Die Papierproduktion war nun weiter verbreitet und günstiger. Man schrieb Korane nun zunehmend in kleineren Schriftgrößen und besonders feinen Schriftarten der arabischen Schrift. Es entstanden Miniatur-Korane, die nur wenige Zentimeter groß und dick waren.

Verwandte Themen
Filter by
Post Page
Koran Feste & Anlässe
Sort by